Frozen Cocktails mit "Sti-e-l"

Frozen Cocktails mit "Sti-e-l"

Jetzt quillen sie wieder über, die sozialen Medien. Pinterest, Instragram, Facebook, alle voll mit stylischen Fotos, perfekt ausgeleuchtet, farblich abgestimmt. Der Jahreszeit geschuldet und den Temperaturen entsprechend haben die in Szene gesetzten Eislutscher oft allerdings einen kleinen Schönheitsfehler: function follows form. Sollte das nicht besser andersrum sein?

Das Auge isst mit – der Rest der Sinne tut sich dabei allerdings etwas schwer. Der 5 cm lange Gurkenstreifen sieht im Gin Tonic Eis einer deutschen Foodbloggerin  ja wirklich toll aus – aber kann mir vielleicht jemand zeigen, wie er ohne Messer und Gabel in schmelzendem Wassereis bei 30° am Stiel gegessen wird? Oder wird er gar nicht gegessen? Schlecke ich das Eis rundherum weg und behalte ihn in den Fingern der einen Hand, den Stiel in der anderen? Wird er einfach ausgespuckt?
Auch bei den dekorativen Orangenscheiben in so manchen wunderschönen Sangria Lutschern habe ich meine Bedenken. Stilvoll essen ist da nicht möglich. Ganz zu schweigen von ungeschnittenen Verbene Blättern oder Melisse. Die machen eine tolle Optik im Eis, bleiben aber wunderbar an den Zähnen oder am Gaumen kleben …

Vielleicht ein bisschen die Optik zurückfahren und mehr auf die Umsetzbarkeit schauen? Das Ergebnis sieht dann vielleicht nicht mehr ganz so überwältigend aus, die Genießer werden es aber zu danken wissen.
Übrigens: Beveristas Eis mit Sti(e)l schmeckt nicht nur köstlich sondern ist partyerprobt und stilsicher zu essen .

Frozen Cocktails am Stiel

Das Grundprinzip ist einfach: Eine Basis Saft oder Püree von Früchten/Beeren mit passendem Alkohol mischen. Für die alkoholfreie Variante einfach Limonade oder Saftmischungen verwenden.

  1. Zutaten mixen
  2. kleingeschnittene Früchte, Blütenblätter etc. in die Form geben und mit dem Cocktail auffüllen. Die Formen nicht bis an den Rand füllen, Eis hat mehr Volumen als Wasser!
  3. Eisstiele hineinstecken
  4. Mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht in die Tiefkühltruhe stellen

Frozen Lilli

  • 250 g Himbeeren
  • 4 Erdbeeren, in Scheiben geschnitten
  • 6 EL Lillet rosé
  • 3 EL Zucker
  • 250 ml Rosé
  • 4 Blätter Zitronenverbene feinst gehackt

Angedrückte Himbeeren, Erdbeeren, Lillet, Zitronenverbenenblätter und Zucker bei Raumtemperatur mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen. Die Mischung jeweils zu zwei Dritteln in die Eisformen geben und mit Rosé auffüllen.
Tipp: Zitronenverbene mit Lillet pürieren damit keine zu großen Stücke im Mund stören.

Frozen Campari

  • 1 dl Zuckersirup
  • 3 dl Blutorangensaft
  • 1 dl Campari

Das erste Eis am Stiel wurde 1923 vom Frank Epperson, einem US-amerikanischen Limonadenhersteller patentiert. Erfunden hatte er es angeblich im Jahr 1905, eine zufällig draußen vergessene Limonade gefror über Nacht zu Wassereis. Aus dem Eppsicle Ice pop wurde später Popsicle. Ein Deonym. Diese Wörter sind eigentlich Markennamen für bestimmte Produkte, haben sich aber im allgemeinen Sprachgebrauch als Bezeichnung für eine bestimmte Produktgruppe durchgesetzt. Einige Beispiele für Deonyme sind „Tixo“ (durchsichtiger Klebestreifen), „Labello“ (Fettstift für die Lippen), „Knirps“ (kleiner Regenschirm für die Tasche zum Zusammenklappen), „Aspirin“ (Kopfschmerztablette) oder „Pampers“ (Einweg-Windeln).

Formen für DIY Eislutscher gibt es wie Sand am Meer. Wir haben durchsichtige von Depot verwendet. Sie sind standfest, die Stäbchen sind speziell geformt und können von Anfang an in die Flüssigkeit gesteckt werden, da sie nicht zum Boden rutschen können. Dafür kann der Deckel nach dem Frieren nicht abgenommen werden, dient quasi als Tropfschutz bei Hitze. Zusätzlich haben wir die Silikonformen von Tree of Tea verwendet. Da muss die Masse erst 30 Min. anfrieren, bevor die Stiele hineingesteckt werden. Blöd, wenn man darauf vergisst. Aber das ist eine andere Geschichte. Dafür sind die Formen auch backtauglich.

Werbe-Hinweis: In diesem Blogpost werden Depot und Tree of Tea als Hersteller genannt und verlinkt. Dabei handelt es sich um eine reine Empfehlung. Zwischen Beveristas und dem genannten Anbieter bestehen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels keine Geschäftsbeziehungen.

 

Alkohol am Steuer

Alkohol am Steuer

Seelentröster Bananenmilch

Seelentröster Bananenmilch