Pfirsicheistee

Pfirsicheistee

Die Tropennächte sind Geschichte, es beginnt zu “herbstln”. Wir verlängern den Sommer und konservieren die letzten Sonnenstrahlen in unserem Pfirsicheistee.

Welche Frucht ist der Inbegriff des Sommers? Die saftig-süße Wassermelone? Die aromatisch-duftenden Himbeeren? Oder doch die üppig-violetten Feigen? Kein Zweifel:
wie kein anderes Obst steht der Pfirsich für Sommer, Sonne, Sodawasser. Ob grobe Weingartenpfirsiche, elegante weiße oder fleischige gelbe - ich will sie alle. Nicht nur im Sommer. Mit unserem Eistee-Rezept gelingt das ganz einfach!

Pfirsicheistee nach Didi Maier

  • 500 ml weißen Tee
  • 2 Limetten (Saft)
  • 5 vollreife Pfirsiche
  • 2 große Stängel Rosmarin
  • 2 TL Honig nach Bedarf
  • kaltes Wasser (Leitung, Mineral, Soda) nach Bedarf
  • Eiswürfel

Weißen Tee zubereiten, abkühlen lassen. Mit dem Saft der Limetten vermischen. Kalt stellen.
Pfirsiche entkernen, nach Bedarf abschälen und mit den Rosmarinnadeln in einem Hochleistungsmixer pürieren. Das Püree durch ein feines Sieb seihen und zur Tee-Limetten-Mischung geben. Mit Honig süßen. Nach Geschmack mit etwas Wasser verdünnen. Auf Eis servieren.
Tipp: Das Rosmarin-Pfirsich-Püree portionsweise einfrieren. Die gefrorenen Blöcke mit der Tee-Limetten-Mischung einfach im Blender mixen. Und den Sommer im Winter genießen!

Extratipp: Sparsam mit dem Honig umgehen - die Süße verdeckt leicht das feine Pfirsicharoma.
Mit lieblichem Jasmintee wird die Mischung nicht so herb - reine Geschmackssache. Ich zum Beispiel liebe die leicht-bittere Note im Getränk.
Kokoswasser statt Tee verwenden für das Tropenfeeling.
Mandelmilch anstelle des Tees ergibt ein leckeres Shake.

Das mild-fruchtige Aroma des Pfirsichs verträgt sich gut mit Rosmarin. Aber auch Basilikum würde sehr gut passen. Vanille geht immer. Mutige verwenden getrocknete Lavendelblüten, aber nicht zu viel, sonst schmeckt´s leicht seifig. Minze oder Melisse geben dem Geschmack eine andere, aber ebenso gute Richtung. Wer wagt sich an Gewürznelken? Liebhaber der orientalischen Küche verwenden gleich einen leichten Chai.
Was ist deine Lieblingskombination?

Der Geschmacksthesaurus

Ideen, Rezepte und Kombinationen für die kreative Küche lautet der Untertitel des Buchs von Niki Segnit. Basis ist ein Aromarad, in dem 99 Geschmacksrichtungen in 16 Kategorien eingeteilt sind. Zu jeder Geschmacksrichtung gibt es Informationen, manchmal Rezepte. Ein Patchwork aus Fakten, Beziehungen, Eindrücken und Erinnerungen. Eine schier unermessliche Fundgrube an Geschmackskombinationen, mehr als 200 Rezepte. Sehr flüssig geschrieben und mittlerweile in mehr als 10 Sprachen wie deutsch, russisch, französisch, italienisch, japanisch, ... übersetzt.
Es macht Spaß, darin zu schmökern und Ideen zu holen. Bei mir liegt es neben dem Bett.
Ein absolutes MUST für Gourmets, Gourmands, Foodies, kulinarische Abenteurer, Hobbyköche und Esser - und alle, die so etwas werden wollen!.

Regarding Gin.

Regarding Gin.

Brombeeren Agua fresca

Brombeeren Agua fresca