Frühlingserwachen - Sgroppino

Frühlingserwachen - Sgroppino

Frühlingsbeginn = Eis = Italien = Sgroppino
Klingt logisch, oder?

Lang, lang ist´s her. Während in Wien zu Frühlingsbeginn alle von der Sonne träumten, saßen wir im T-Shirt in Harrys Bar bei einem Bellini. In der  Villa Revedin in der Nähe von Treviso gab es ein legendäres  Fisch- und Meeresfrüchte-Menü, die zehn Gänge wurde mit literweise Prosecco heruntergespült. Und es gab Sgroppino!
Irgendwann übernahmen dann die Kinder die Freizeitgestaltung. Statt in die Villa Revedin ging es ins Kinderhotel. Und statt Pulpo und Meeresspinne gab es Käptn Iglo Fischstäbchen. Aber der Sgroppino ist uns geblieben und fixer Bestandteil in der Menüplanung. Als Appetizer, als Sorbetto, als flüssiges Dessert.

Sgroppino

  • 500 g Zitroneneis
  • 8 cl Wodka
  • 100 ml Prosecco
  • 80 ml Schlagobers

Das Eis weich aufschlagen, nach und nach die anderen Zutaten (gut gekühlt) einrühren und sofort in gekühlten Gläsern servieren. Im Blender á la Vitamix geht alles in einem Schritt.
Achtung: sofort trinken, die Mischung gerinnt leicht.

Unser Tipp: Experimentiere mit den Eissorten. Jedes säuerliche Fruchteis eignet sich sehr gut. Einfach genial wird der Sgroppino mit dem Johannisbeereis vom Eisgreissler.

Gelesen - Spritz

Gelesen - Spritz

Käse und ...